MAAT - Multibody Advanced Airship for Transport

 

12 Projektpartner aus der Europäischen Union, Russland und Südamerika arbeiten an einem neuartigen Konzept für den Passagier- und Frachttransport: Die EU unterstützt das Projekt im Rahmen des Seventh Framework Programme FP7. Die LogisticNetwork Conusultants GmbH beteiligt sich an dem Projekt.

 

Entwicklung neuer Transportkonzepte bei gleichzeitigem Verzicht auf fossile Brennstoffe

MAAT – Multibody Advanced Airship for Transport – gilt als einzigartig, weil es sich um den ersten ernsthaften Vorschlag für ein Luftschiff handelt, das in sehr großer Höhe Passagiere und Fracht transportiert. Das Luftschiff fußt auf einem zukunftsorientierten, wasserstoffbasierten Energiekonzept. MAAT bietet einen vollkommen neuen Ansatz im Transportwesen, da ein Austausch von Passagieren oder Gütern während des Fluges in der Stratosphäre stattfindet. Dies eröffnet dem internationalen Passagier- und Luftfrachttransport völlig neue Perspektiven.

 

Das System eignet sich ideal für langfristig geplante, nicht zeitkritische Kontraktlogistik. Die traditionelle, zeitkritische Luftfracht kann nicht ersetzt werden. Ähnliches gilt für den Passagiertransport. Das Agieren in großer Höhe (13 bis 15 Kilometer) macht das System vor allem bei großen Distanzen effektiv, da keine Windböen herrschen und das photovoltaische Energiesystem optimal arbeiten kann. MAAT operiert solargetrieben und somit vollkommen unabhängig von fossilen Brennstoffen. Somit ist das System vollständig CO2-neutral.

 

Obwohl sich das MAAT-Konzept bedeutenden Herausforderungen gegenüber sieht (technischen, industriellen, kommerziellen und kulturellen), basiert die Entwicklung auf theoretischen und angewandten Forschungsergebnissen ebenso wie auf gesicherten, aber nur fragmentarisch verfügbaren technischen Lösungen. Das gewünschte Ergebnis wird auf neuartigen Lösungen, d.h. Grundlagentechnologien, basieren, da die aktuelle Forschung und der Stand der Technik hinsichtlich Material, Nutzung von Solarenergie und  Energiespeicherung, Energieumwandlung, Kontrolltechnologien, Steuerungstechnik, Design und Wasserstoffsicherheit in die Ergebnisse einfließen.

Sie möchten mehr über das MAAT-Projekt erfahren?

Lars Günsel informiert Sie gern.

 

+49 511 / 35 77 92 - 23

LG@LNC-hannover.de