Zukunft

 

Die konsequente Nutzung der Aufgaben und Funktionen der Logistik aus Standortsicht, die geprägt ist durch die standort-, branchen-, technologie- und verkehrsträgerübergreifende Organisation, Steuerung und Durchführung von Prozess- und Wertschöpfungsketten wird zu mehr Wachstum und Beschäftigung in den jeweiligen Wirtschaftsstandorten bei gleichzeitiger Schonung der Ressourcen führen. Eine leistungsfähige Logistik sichert die Mobilität, Attraktivität und Lebensqualität des Wirtschaftsstandortes und ist darüber hinaus ein wichtiger Standortfaktor im internationalen Wettbewerb der Regionen. Die Bedeutung des Standortfaktors Logistik wird geprägt durch die Qualität der vorhandenen logistischen Kompetenz, der Anbindungs- und Integrationsqualität an die Netze der Verkehrsträger und durch die damit verbundene Erreichbarkeit der Märkte.

 

Logistik ist einer der Wachstumsmärkte und die notwendige Voraussetzung zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen aller Branchen. Analog der Integration der Logistik in Industrie-, Handels- und Dienstleistungsfirmen, in denen die Logistik zu einem unternehmensinternen und -übergreifenden Führungs- und Steuerungsinstrument geworden ist, kann die Logistik aus Standortsicht als Bindeglied über alle Bereiche fungieren und damit Effizienz- und Rationalisierungspotenziale erschließen.

 

Die Vernetzung von Infrastrukturen und Informationen ist eine elementare Voraussetzung, um für die absehbaren Herausforderungen wie z.B. anhaltende Globalisierung und Verkehrswachstum gerüstet zu sein und um die Chancen, die sich in den Wachstumsbranchen wie der Logistik ergeben, nutzen zu können. Diese Vernetzung leistet einen Beitrag, um die Interoperabilität zu erhöhen, die Effizienz der Infrastrukturnutzung zu steigern und die Transportprozesse transparenter zu machen.

 

Die Entwicklungen am Güterverkehrs- und Logistikmarkt zeigen, dass die vorhandenen Verkehrsinfrastrukturen und die dort abgewickelten Transportketten und Logistiksysteme effizienter, sicherer, zuverlässiger, flexibler und dynamischer gestaltet werden müssen, um mit den sich verändernden Rahmenbedingungen Schritt halten zu können.