Rückblick: Delegationsreise zur PNAA Conference 2020 nach Seattle | WA (USA)

Wie in den vergangenen Jahren fand auch in 2020 anlässlich der vom Partnernetzwerk Pacific Northwest Aerospace Alliance (PNAA) ausgerichteten PNAA Conferenz (3. – 6. Februar 2020) eine Delegationsreise von Niedersachsen Aviation in das weltweit größte Luftfahrtcluster statt.

Ziel der von LNC organisierten Reise nach Seattle, WA (USA) war die Erschließung neuer Marktpotenziale für Zulieferer sowie die Ausweitung der internationalen Clusterkooperation. Erneut stand die Reise Mitgliedsunternehmern der europäischen Partnercluster der European Aerospace Cluster Partnership (EACP) offen. Neben den Unternehmensvertretern aus Niedersachsen nahmen Delegierte aus dem übrigen Bundesgebiet sowie aus Frankreich, Spanien und dem Vereinigten Königreich teil.

Das Programm vor Ort bot zahlreiche Gelegenheiten zum internationalen Netzwerken und zur Unterstützung der Geschäftsanbahnung. Neben der Konferenz zählten u.a. die International Welcome Day Reception der PNAA, das Transatlantic Aviation Breakfast des BMWi und eine von Niedersachsen Aviation zusammen mit der AIACP (Aerospace Industries Association of Canada Pacific) und British Columbia Trade & Investment ausgerichtete Networking Reception zu den Highlights der Delegationsreise.

LNC setzt seit Ende 2008 im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung die Landesinitiative Niedersachsen Aviation um und betreibt die Geschäftsstelle Hannover. Bis Mitte 2019 erfolgte die Umsetzung als Konsortialführer. Zum 01. Juli 2019 hat LNC den alleinigen Zuschlag für die Fortführung der Landesinitiative erhalten.

Bild: © Niedersachsen Aviation